Die Morgensonne strahlt …

Der Tag beginnt gut, wenn die Sonne scheint, der Kaffee dampft, man sich ein krosses Toast mit Butter und Honig in den Mund schiebt und sieht, wie sich die Verkaufszahlen von Scavengers nach oben bewegen.
Zugegeben. Der letzte Teil des Satzes könnte von einem geldgeilen Schreiberling stammen, aber für mich ist das nicht nur die Anerkennung meiner Arbeit, sondern ein Gradmesser, der mir zeigt, dass sie mir gelungen ist. Es ist ein gutes Gefühl, zu wissen, dass andere Menschen Anteil an meiner Phantasie nehmen und die Welten, die ich erschaffe, mit mir teilen möchten.
Der positive Aspekt von Erfolg ist – auch wenn er zunächst bescheiden ausfällt – dass er mir Aufwind verleiht. Der damit verbundenen finanzielle Gewinn hält mir zudem den Rücken frei, um mich noch mehr in der Arbeit als Autor verausgaben zu können und die Qualität der Geschichten zu steigern.
Ich danke meinen Lesern hierfür und mache mich sofort wieder ans Werk. Es warten noch etliche Charaktere auf mich – ihren Schöpfer – damit ich sie entweder in den Tod oder zu Ruhm und Ehre führe.

Link zu:

Scavengers – Der Weltenfresser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *